Zisterzienserinnenkloster in Ziesar Wohnen im Denkmal

Das ehemalige Klostergebäude mit seiner über 600-jährigen Baugeschichte und den wesentlichen Bauphasen: Mittelalter, Renaissance und Barock, verfügt über einen hohen Anteil an originaler Bausubstanz. In der Fassadengestaltung dominiert das Erscheinungsbild des Mittelalters und der Renaissance.

Die denkmalgerechte Nutzung des Gebäudes orientiert sich an den vorhandenen Grundrissstrukturen und

an den Zugangsmöglichkeiten in das Gebäude. So werden die Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Gebäudes weiterhin von der Kirchengemeinde genutzt. Die Kellergewölbe dienen Ausstellungszwecken. Weiterhin sind 4 Wohnungen entstanden, deren Größen von 60 m2 bis 120 m2 und deren Grundrissaufteilung aus den historisch gewachsenen Gegebenheiten des Gebäudes resultiert.

 

Mit der denkmalgerechten Restaurierung konnte neben der Nutzwertsteigerung durch den behutsamen Ausbau, die historisch gewachsene Raumstruktur erhalten und erlebbar gemacht werden. Architekturdetails, wie barocke Wandschränke und Kamine aus der Renaissance sowie originale Farbfassungen sind erhalten geblieben.

 
           
Standort Kloster 4 und 5, 14793 Ziesar
Auftraggeber

Stadt Ziesar, Mühlentor 15a, 14793 Ziesar

Nutzfläche

650 m2

Bauzeit

1997-1998

Baukosten

1.330.000,00 Euro

Merkmale Hochwertiges Einzeldenkmal, Bauteiltemperierung,
Gemeinderäume auch als Winterkirche nutzbar
     
    zurück zur Übersicht